Die Initiative
" P r o S t r e t c h "

  Die "Unregelmäßigkeiten" im
Stretchfolienmarkt haben in
den letzten Jahren stark zuge-
nommen. Angebote, die ober-
flächlich äußerst günstig er-
scheinen, kommen den Be-
steller oft teuer zu stehen.
Überpürfungen haben ergeben,
dass teilweise bis zu 30 %
weniger geliefert werden, als
bestellt. Insbesondere bei
Dicke und Länge der Folie
sind solche Minderlieferungen
fast "üblich" geworden.
Leider überprüfen die Em-
pfänger die Ware zu wenig
und orientieren sich aus-
schließlich am Preis.

Wir als Mitglied der Initiative
"ProStretch" haben diesen
Betrügern am Markt den
Kampf angesagt. Die wesent-
lichen Parameter wie Länge,
Breite, Stärke und Gewicht
sind auf der Verpackung
direkt erkennbar.

Und wieviel Stretchfolie bekommen
Sie für Ihr Geld?
Machen Sie den ProStretch-Test:
www.ProStretch.de

Beispiele für Foliennettogewichte
(Foliengewicht ohne Kern):

Handstretchfolien
17 mμ 450 mm x 300 m 2,11 kg
20 mμ 450 mm x 300 m 2,48kg
23 mμ 500 mm x 300 m 3,17 kg

Formel zur Berechnung des
Foliennettogewichts:

Länge x Breite x Dicke x spezifisches Gewicht (0,92)

______________________________________________________________________________________

Bitte fordern Sie nähere Informationen über die vorgestellten Produkte an:
Straubinger Straße 9 · 28219 Bremen
Harthaer Straße 1 · 04736 Waldheim
e-mail: info@schramm-verpackung.de
· Tel. 0421/3 89 07 - 0 · Fax 3 96 12 91
· Tel. 034327/66 76 - 0 · Fax 9 28 27
· www.schramm-verpackung.de

· Onlineshop: www.1averpacken.de