0800 1234000

Schramm Verpackung
Mo - Do  7:30 - 17:00 Uhr
Fr  7:30 - 15:00 Uhr

E-Mail


Kontaktformular

0800 1234000

Mo - Do 7:30 - 17:00 Uhr, Fr 7:30 - 15:00

Vision 2030: Digital. Modern. Klimaneutral.

Vision 2030: Digital. Modern. Klimaneutral.

Was ist unser Ziel für dieses Jahrzehnt, wo kommen wir her und wo wollen wir hin?

Vor gut 30 Jahren hat mein Vater die Geschäftsführung des damals noch kleinen, hanseatischen Handelshauses „Gustav Schramm“ von meinem Großvater übernommen. Seitdem konnten wir die Firmengruppe Schramm, dank seines Einsatzes sowie dem unserer tollen Kolleginnen und Kollegen, vieler treuer Lieferanten und der Expansion in neue Gebiete zu einem der bedeutendsten Verpackungsgroßhändler in Deutschland entwickeln. Wir sind stolz auf den bisherigen Weg, wollen uns aber darauf nicht ausruhen, sondern im Gegenteil die positive Energie und den frischen Wind nutzen, um Schramm Verpackung im kompletten DACH-Gebiet als innovativer und nachhaltiger Verpackungspartner bekannt zu machen. Dabei ist unsere Vision, dass bis 2030 jeder aus dem deutschsprachigen Raum eine Verpackung mit Schramm-Logo in der Hand gehalten und ein Bild zu unserer Firmengruppe hat.

Die digitale Kundenplattform namens “mein Schramm”

Die gute Entwicklung konnten wir vor allem durch hervorragenden Service und die individuelle Verpackungsberatung unserer Kundinnen und Kunden erreichen. Die Kompetenz und Zeit dafür haben wir rechtzeitig gewonnen, da wir bereits Anfang der 1990er Jahre Schreibmaschinen durch Computer ersetzt hatten – auch aktuell sehen wir wieder, dass das Thema Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle in unserem Unternehmen einnimmt. So konnten wir während der Pandemie unsere Kunden in vollem Umfang weiter betreuen, da wir inzwischen voll remote arbeiten können. Dies hat uns noch einmal vor Augen geführt, dass die Digitalisierung beziehungsweise Automatisierung (oder Verschlankung) von Prozessen weiter eine der großen Aufgaben der kommenden Jahre sein wird. Dementsprechend wollen wir uns in diesem Bereich bis 2030 extrem weiterentwickeln. Aktuell arbeiten wir beispielsweise an einer digitalen Kundenplattform namens „mein Schramm“, der Weiterentwicklung unserer Webseite und unseres Webshops, Scanner-Lösungen, der Möglichkeit der direkten Vernetzung mit unseren Kunden, der effektiveren Arbeit mit unserem ERP-System und wagen auch bereits einen Blick in Richtung neuer, digitaler Geschäftsmodelle. In diesem Sinne haben wir inzwischen ein kleines, schlagkräftiges Team mit Digital-Kompetenz aufgebaut und werden diese neu geschaffene Abteilung in den kommenden Jahren vermutlich noch deutlich ausbauen. Unser Ziel ist es, die Schramm Gruppe noch skalierbarer zu gestalten, daher finden wir es wichtig, dass wir intern die Digitalisierungsaufgaben (Digitallösungen, Programmierungen, Schnittstellen usw.) komplett selbst abdecken können und nicht mehr auf externe Dienstleister angewiesen sind. Bis 2030 wollen wir sogar noch weiter sein und erhoffen uns, dass wir auch anderen Unternehmen unsere innovativen IT-Dienstleistungen anbieten können.

Auf dem Weg zu einer modernen, vernetzten Firmengruppe

Wir verfolgen Digitalisierung aber klar nicht zum Selbstzweck, sondern um unsere größte Stärke noch weiter auszubauen: die individuelle und effiziente Beratung unserer Kunden. So wollen wir durch die Digitalisierung auch auf keinen Fall Mitarbeiter verlieren, sondern unsere Kolleginnen und Kollegen durch eine transparente Kommunikation und interne Schulungen mitnehmen sowie ihnen ggf. benötigte neue Kompetenzen verleihen. Damit geht für uns einher, dass wir die „klassischen“ Strukturen eines inhaber- und familiengeführten Unternehmens aufbrechen. Wir wollen uns von einem ehemals patriarchalisch geführten Handelshaus hin zu einer modernen, vernetzten Firmengruppe entwickeln, bei der ein Gefühl von Gleichberechtigung, Wertschätzung und Individualität im Vordergrund steht und Hierarchiedenken keinen Platz mehr hat. Ebenfalls möchten wir durch „New Work“ und die zielgerichtete Nutzung von IT-Lösungen eine verbesserte, offene und transparente Unternehmenskommunikation schaffen.

Bis 2030 klimaneutral

Neben dem Thema Digitalisierung und modernen Strukturen liegt unser Fokus auf Nachhaltigkeit. Wir haben uns seit jeher auf umweltfreundliche Verpackungen und nachhaltiges Wirtschaften konzentriert und wollen diesen Weg konsequent fortführen. Dazu haben wir dieses Jahr eine Arbeitsgruppe geschaffen und als klares Ziel definiert, dass wir bis 2030 klimaneutral arbeiten wollen: aus eigenen Mitteln wie durch den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energiequellen, eine Elektrifizierung unseres Fuhrparks, Bepflanzung unserer freien Flächen, mit Bienenhotels usw. – aber natürlich, ohne Greenwashing zu betreiben. Uns liegt das Thema Nachhaltigkeit wirklich am Herzen und dementsprechend werden wir alles tun, um unserer Verantwortung für die Gesellschaft gerecht zu werden.

Ein weiterer Grund für unsere Erfolgsgeschichte der letzten Jahrzehnte war, dass wir eine erfolgreiche Expansion in neue Verkaufsgebiete geschafft haben. Da wir üblicherweise keine teuren Waren vertreiben, sind geringe Logistik- und Transportkosten und somit die Nähe zu unseren Kunden sehr wichtig. Wir beliefern die meisten Kunden mit unserem eigenen Fuhrpark, da wir hierdurch gute Konditionen realisieren können. Unser langfristiges Ziel bis 2030 ist es, dass wir ein Deutschland umfassendes Logistiknetz aufbauen, mit dem wir alle Bundesländer selbst abdecken können. Flankiert werden soll dies im Sinne der Effizienz und Nachhaltigkeit durch intelligente (digitale) Routenplaner. Dementsprechend möchten wir uns auch in dem Bereich Logistik autarker aufstellen und möglichst die Zügel selbst in der Hand halten.

Kreative und moderne Marketing-Abteilung

Selbstverständlich möchten wir aber auch, dass unsere Kunden von den neu geschaffenen Mehrwerten erfahren. Aus dem Grund bauen wir gerade eine kreative und moderne Marketing-Abteilung auf. Hier wollen wir noch deutlich weiter gehen als das „klassische“ Marketing, indem wir regelmäßig das Schramm Magazin mit innovativen Neuigkeiten aus der Verpackungswelt herausgeben und in den nächsten Jahren schrittweise „Schramm TV“ aufbauen. Im Bereich Marketing verfolgen wir ganz klar das Ziel, dass wir durch vollkommen neue Wege bis 2030 die größte Reichweite und Sichtbarkeit der deutschen Verpackungshändler erreichen.

Während der letzten Jahre haben wir bereits einige Zukunftsprojekte angestoßen und haben noch einige Projekte vor uns. Unserer Einschätzung nach werden die Veränderungen immer schneller kommen und deswegen wollen wir eine flexible und agile Schramm-Firmengruppe schaffen, die dementsprechend schnell reagieren kann. Wir nutzen den frischen Wind der Veränderung, um Schramm mit vollen Segeln in eine positive Zukunft zu navigieren.

Sören Hadeler
CVO

Foto: © Summit Art Creations - stock.adobe.com